Edelsteine

Diamanten, Rubin, Saphir, Smaragd, Perlen...

Edelsteine Es gibt 7 Artikel.

Unterkategorien

  • Rubine

    hat seinen Namen wegen der roten Farbe (lat. »ruhens«).
    Der begehrteste, daher auch wertvollste Rubin
    ist in der sogenannten Taubenblutfarbe, reines Rot
    mit einem Stich ins Bläuliche.

  • Opal

    Der Name kommt vom altindischen = Stein

    Schimmern in den verschiedensten Farben.

    Für das schöne Farbenspiel sind kleine Kugeln
    verantwortlich die man bei 20000facher Vergrösserung sieht.

  • Saphire

    Der Name kommt aus dem Griechischen (sappherio),
    eine alte Bezeichnung für Lapislazuli (auch ein blauer Stein).
    Gibt’s aber auch in anderen Farben.

  • Smaragd

    Der Name kommt aus dem Griechischen (smaragdos), 
    bedeutet (grüner Stein).
    Im Altertum wurden nicht nur der Smaragd,
    sondern auch viele andere bekannte grüne Edelsteine so bezeichnet.

  • Türkis

    Anfang des 13. Jahrhunderts kam die
    französische Bezeichnung Turkoys auf, die sich ab dem
    frühen 15. Jahrhundert in die Bezeichnung pierre turquoise
    wandelte und übersetzt „türkischer Stein“ bedeutet.

  • Beryll

    oder Edelberyll umfaßt jene Farbvarietäten der Beryll-Gruppe,
    die nicht smaragdgrün und nicht aquamarinblau sind.

  • Aquamarin

    Der Aquamarin ist ein Edelstein der Beryll-Gruppe.
    Aquamarin (lat. Wasser des Meeres) hat also seinen Namen wegen der Meerwasserfarbe.

Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln
Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln